Home
Home
0ffene Gruppe
Abendgruppe
Workshops
Impressum
Links

Seite in Arbeit

 

KONTAKT Viola Mankin, Ligusterweg 11, 76337 Waldbronn, Tel. 07243/6059741

 

Durch unsere Sozialisierung haben wir gelernt die jeweiligen Gegensätze, die die Welt für uns erst erfahrbar macht in zwei moralische Pole zu spalten, von denen der eine gut und der andere schlecht ist. Unsere  Erziehung postuliert eine Moralische Spaltung in richtig oder falsch, hässlich oder schön, erfolgreich oder versagen, normal oder unnormal…….

So entwickeln wir ein abgetrenntes Selbst von uns, das richtig, schön, gut, begabt, erfolgreich „ist!“ also unser Ego. Das häßliche, ungute, kranke, erfolglose, unbegabte Selbst wird in den dunklen Abgrund unseres Unbewussten verdrängt und abgespalten.

Gegen diesen „Schatten“ entwickeln wir einen so großen „Widerstand“, das heißt wir wollen ihn nicht haben oder sehen, oder schon gar nicht fühlen.

Die Betonung der jeweils einen Seite lässt jedoch auch das Gegenteil in uns wachsen, oft im Geheimen und unbemerkt. Die nicht akzeptierten Seiten führen ein Schattendasein in uns und sind oft verantwortlich für Störungen und Krankheiten. („Krankheit als Weg“ Dethlefsen/ Dahlke).

Wir spalten unseren Schatten ab und erleben ihn als Spiegel „Projektion“ im Außen. Die Projektion wird als solche nicht erkannt und so liegt der Grund aller negativer Emotionen ohne Zweifel beim „anderen“. Alles was wir bei uns nicht sehen wollen oder können, sehen wir um so deutlicher beim anderen. Er ist z.B. „Schuld“ und wenn nur er sich ändern würde, die Umstände anders wären, dann ginge es uns viel besser. Das Universum wäre „gut“, mir ging es gut, es wäre alles gut…..wenn…

Diese Illusion von mir und dem Universum, verstrickt mit unserer jeweiligen „persönlichen Geschichte“ , die hinreicht über viele Generationen, Sippen, Völker, Rassen…..ergibt den jeweiligen Strichcode deines Egos.

Das Ego als Konstrukt einer genetischen, sozialen, gesellschaftlichen, geschichtlichen, universellen Matrix, Dein persönliches Schicksal ? („Schicksal oder Chance“ Dethlefson/ Dahlke)

Aus der neusten Gehirnforschung weiß man, das wir von Neurotransmitter- und Hormoncocktails gesteuert werden. Eine soeben erlebte Episode löst ein emotionales „Flash back“ aus, bevor wir die Situation noch gedanklich erfasst haben. Unsere Gedanken scheinen die gestarteten Programme nur noch zu interpretieren. Und die so entstandenen Interpretationen lassen unsere Realität entstehen.

Von Zeugenaussagen weiß man, dass von verschiedenen Menschen die unterschiedlichsten Beobachtungen getätigt werden und die unterschiedlichsten Wahrheiten einer „einzigen Realität?“ entstehen.

Wie kann ich wissen, ob meine Wahrnehmung der Realität entspricht oder eine Täuschung meiner Programme, meiner „Schicksalsmelodie?“  ist?

Eine für mich sehr wirkungsvolle Überprüfung meine eigenen Realität  ist „The Work“ von Byron Katie.

Ihr Programm besteht aus 4 einfachen Fragen und einer Umkehrung. Es bietet uns bei konsequenter Anwendung die Möglichkeit die Illusion von unser persönlichen Welt zu erkennen, den Schatten zu beleuchten (Erleuchtung/ Erkenntnis) und durch Integration der abgespaltenen Anteile wieder heil (ganz) zu werden.

Jede aufgelöste Projektion scheint Bewusstsein freizusetzen, es fühlt sich an, als ob Gehirnzellen, die zuvor mit sich im Kreise drehenden, sich ständig wiederholenden, negativen Gedanken beschäftigt waren, buchstäblich frei werden, um sich hinfort der reinen Wahrnehmung zu widmen.

Der Schatten macht krank – die Begegnung mit dem Schatten heil! Dies ist der Schlüssel zu Verständnis von Krankheit und Heilung.

Lireratur:
Byron Katie
Jean Monbourquette "Umarme Deinen Schatten"


Viola Mankin
Ligusterweg 11
76337 Waldbronn 
FON 07243/ 6529690
FAX 07243/6529689

[Home] [0ffene Gruppe] [Abendgruppe] [Workshops] [Impressum] [Links]